Friede in Hochformat

Heike Geist ist Theologin mit mennonitisch-täuferischer Prägung. Sie hat in Deutschland Theologie studiert und ihre Doktor-of-Ministry Arbeit zum Thema „Re-entry and Belonging“ am Tyndale Seminary in Toronto/Kanada geschrieben. Sie unterrichtet seit vielen Jahren am Ausbildungs- und Tagungszentrum Bienenberg, hat eine Jüngerschaftsschule aufgebaut, geleitet und viel Herzblut in die Begleitung von jungen Menschen gesteckt. Mit vielen anderen teilt sie die Überzeugung, dass wir als Christen eingeladen sind, zeichenhaft deutlich zu machen, was Gott mit dieser Welt will.
 
Max Schaffenberger studierte Theater- und Tanzwissenschaften und Pädagogik in Bern. Er vertieft sich momentan in sein Masterstudium der Theaterpädagogik. Sowohl in der kirchlichen Jugendarbeit, als auch bei unterschiedlichen Projekten im dramaturgischen und theaterpädagogischen Bereich, sammelte er künstlerische Erfahrungen im Bereich Kinder- und Jugendtheater, Journalismus und Drehbucharbeit. Auch wenn sich „Friedensstifter“ von seinen bisherigen theaterspezifischen Arbeiten klar unterscheidet, ist die Geschichte eines Jungen, der auf die Fährte eines göttlichen Friedensplanes stösst, genauso spannend.
 
Larry Leuenberger ist mit Leib und Seele Grafiker. Als gebürtiger Amerikaner studierte er Grafik in Colorado und Illinois mit dem Abschluss „Master of Fine Arts“ in Grafik. Visuelle Kommunikation ist seine Leidenschaft. Er freut sich, seine Begabungen und Fähigkeiten dafür einzusetzen, dass das Evangelium weitergegeben wird. Das Projekt „Friedensstifter“ sieht er als kreative Gelegenheit, genau das zu tun.
 
Eric Oberli vertiefte sich vor 13 Jahren in die Welt des Films. Diese Leidenschaft wurde zu einer Berufung, welche sich im Laufe der Jahre, durch die Entwicklung zahlreicher Projekte und die Bewältigung vieler Herausforderungen, ständig weiterentwickelte. Durch Schnitt und Postproduktion eröffnen sich ihm immer wieder neue, spannende und kreative Möglichkeiten. Das Projekt „Friedensstifter“, bei dem Innovation und Know-how gefragt sind, sieht er als Möglichkeit, eine friedvolle Alternative und Hoffnung aufzuzeigen.
 
Max Wiedmer studierte Landwirtschaft und Videographie, belegte theologische Kurse und führt seit 1990 eine eigene Videoproduktions-Firma. Die Thematik „Frieden“ beschäftigt ihn auch als Künstler. Beim Spielfilm „The Radicals“ (Schilderung des Beginns der Täuferbewegung), war er Produktionsleiter. 2002 realisierte er für den „Ökumenischen Rat der Kirchen“ einen Longspot: „Dekade zur Überwindung der Gewalt“. Mit „Friedensstifter“ verwirklicht er eine Idee für einen Kurzfilm, der das Potential zu einem abendfüllenden Doku-Drama in sich trägt. Er greift den Friedensplan Gottes auf, wie er in der Bibel zu entdecken ist und heute umgesetzt werden kann.
 
Karen Braun ist gelernte Ergotherapeutin. Sie hat am Theologischen Seminar Bienenberg studiert. Als Mutter von zwei Kindern und in ihrer Rolle als Familienmanagerin ist sie oft als Friedensstifterin gefragt. Sie ist davon überzeugt, dass die „Spielregeln Gottes für unser Leben“ auch heute noch brandaktuell sind und ein gutes Werkzeug geben, um auf eine gesunde Art mit Konflikten umzugehen, damit ein Leben in Frieden mit den Mitmenschen und der Schöpfung möglich wird.
 
Thomas Haenggi. Musikstudium am Konservatorium Basel, Hauptfach Querflöte. Ausbildung zum Bankkaufmann. Studium der modernen Kirchenmusik. Es folgten zahlreiche Kompositionen und Vertonungen (Sounddesign/Sprache) für Industrie, Werbung, Doku, Theater, Spielfilm etc. Zwei Jahre Bibelschule. Weitere Studien/Ausbildungen mit Abschluss: Orchestration (Alexander-University, Petersburg, Virginia), Soundtrack-Composer, Game-Sound-Designer. Professional Audio-Engineer.
 
Prisca Haenggi absolvierte nach einer kaufmännischen Ausbildung ein dreijähriges Schauspielstudium und war in den folgenden Jahren an verschiedenen Theatern und bei zahlreichen Projekten engagiert. Sie ist seit vielen Jahren selbständig als professionelle Sprecherin für Industrie, Werbung, Theater, Film, Radio, TV etc. tätig. Zwei Jahre Bibelschule am ‚Gospel Training Center’ in Brugg. Verheiratet, ein erwachsener Sohn. Sie und Ehemann Thomas führen zusammen ein eigenes Unternehmen.
  All den oben genannten Personen ist gemeinsam, dass sie ihre Fähigkeiten, Talente, Ressourcen und Erfahrungen für das Projekt „Friedensstifter“ zur Verfügung stellen, um Menschen die heilsbringende Botschaft der Bibel weiterzugeben und zu vermitteln, damit Solidarität, gelebte Versöhnung und Hoffnung keine leeren Worte bleiben.
Der Friede Jesu Christi ist keine Leistung und keine Errungenschaft, sondern ein Geschenk.